AoH – Die Kunst gute Gespräche zu begleiten und zu ernten: Was bringt uns das im Alltag?  

Wir, sieben Schüler*innen aus der Stufe Weitergehen der FSL und acht Mitglieder des Kernjahrprojektes in Lochau (www.kernjahr.at), waren vom 27. bis 29. November 2017 zum „Art Of Hosting And Harvesting Conversations That Matter“ - Kurz: AoH - eingeladen und nutzten diese Chancen uns weiterzubilden. Organisiert wurden die drei Tage vom Büro für Zukunftsfragen, einer Stabsstelle der Vorarlberger Landesregierung.

Bei diesem ganz besonderen Training, das dieses Jahr im Bregenzer Festspielhaus stattfand, lernten wir gemeinsam mit 120 anderen Menschen aus Österreich, Deutschland  und der Schweiz, Methoden die zu einer guten Kommunikation führen und wie diese zu „ernten“ sind: World Café, Open Space, Circle, und viele mehr.

Beim SchulhausDialog, den wir zusammen mit Robert geplant und am 17.01.2018 „gehostet“, also als Gastgeber-Team organisiert haben, haben wir davon erzählt was wir erlebt und gelernt haben und es auch gleich praktisch angewendet. Und wir haben die Frage gestellt, wie solche Veranstaltungen und Methoden helfen können Lösungen für die komplexen Herausforderungen unserer Zukunft zu finden – in der Arbeit, in unserer Region und in der Welt, und auch ganz konkret in unserer Schule.

Es war ein toller Abend, an dem wir mit VertreterInnen des Büros für Zukunftsfragen, aus den Lindauer Friedensräumen, vom Projekt Welt der Kinder und mit andere Gästen aus Vorarlberg und Deutschland auf Augenhöhe im Dialog sein konnten. Und natürlich mit unseren Eltern, Judith und Sabine vom pädagogischen Team und sogar ein paar interessierten ehemalige FSL Schülerinnen.

Am Ende hat Stefan Lins vom Büro für Zukunftsfragen angekündigt, dass auch beim nächsten AoH-Training wieder Jugendliche unserer Schule dabei sein dürfen. Wie das geht, dazu wird Robert wieder rechtzeitig in den Stufen Vertiefen und Weitergehen informieren.

Und der nächste SchulhausDialog findet am Mittwoch, 21. Februar statt,  Dann werden Karl-Heinz Brombeis und Uli Kaiser von den Entwicklungen auf der hinteren Insel erzählen, vom jahrelangen Leerstand der Kaserne, über die Renovierung auch unseres Schulgebäudes, der aktuellen Situation und den Zukunftsplänen mit der Gartenschau, Bebauungsplan der Stadt und Modellen für genossenschaftliches Wohnen. Im Anschluss sind alle die da sind wie üblich zum vertiefenden Dialog  eingeladen. Beginn ist um 19.00 Uhr, Ende gegen 21.30 Uhr.